Ausflüge

NP Krka

Der schönste Fluss im Karst in Kroatien, der Nationalpark erstreckt sich von Knin bis Skradin, tiefe Schluchten eingeschnitten in die Kalkplateaus, Seen, zwischen den zahlreichen Wasserfällen heben sich besonders Skradinski Buk und Roski slap hervor.
Visovacko jezero, ist die größte Erweiterung von Krka, der sich im Mittelpunkt des Nationalparks mit der wunderschönen Insel, auf der sich das Franziskanerkloster befindet, erstreckt. Das Kloster wurde im Jahr 1445 errichtet.
Das reiche kulturell-geschichtliche Erbe des Klosters, die im Museum ausgestellt ist, stellt originelle, geschichtliche Unterlagen, rare Inkunabel und zahlreiche Gegenstände von geschichtlichem .

 

NP Kornati

Die gegliedertste Inselgruppe im Mediterran, die aus 140 nichtbesiedelten Inseln, Inselchen und Klippen besteht. Ein wahres Labyrinth des Meeres und der Felsen, bekannt für seine hohen Klippen und ungewöhnliche Reliefe, eines der beliebten Bestimmungsorte für Nautiker. Im Nationalpark befindet sich die Marina Piskera und in der Nähe befinden sich noch acht andere Marinen.
Der beeindruckende Kontrast des sparsamen, anscheinend halb-wüstenden und unfreundlichen Festlandes einerseits und der biologisch und geomorphologisch sehr verschiedenartigen und reichen Unterseewelt andererseits ist eine der Grundauszeichnungen dieses Gebiets.

 

PP Vransko jezero

Als eines der raren, fast unberührten Habitate der Wasservögel mit den Trinkwasserquellen und als Gebiet der einzigartigen Besonderheiten und Bio-Verschiedenheiten wurde der See "Vransko jezero" zusammen mit der Umgebung 21. 07. 1999 für Naturpark erklärt. Die Parkgrenzen liegen zwischen den Orten Pirovac und Pakostan. Der Park hat eine Größe von 57 km², und der größte Teil von 30,2 km² bezieht sich auf den See "Vransko jezero", gerichtet nach Nordwesten – Südosten, und erstreckt sich parallel zu der Meeresufer, von der er stellenweise weniger als ein Kilometer entfernt ist.
"Vransko jezero" ist "hot spot", d.h. das Gebiet mit einer großen Verschiedenheit von Ornithofauna, bis jetzt wurden 224 Vogelarten aufgenommen, von denen 102 Arten ihre Nester auf dem Parkgebiet bauen.

 

Cookie-Erklärung | Datenschutzrichtlinie