Umgebung

Pakoštane

Pakoštane ist ein kleiner Küstenort, der sich an einer dünnen Landenge zwischen der Adria und dem Vrana-See in Norddalmatien befindet und so hat er eine sehr interessante Lage zwischen zwei Wasserwelten, Süß- und Salzwasser. In der Vergangenheit war die Bevölkerung in der Landwirtschaft und Fischerei tätig und heute ist die immer beliebtere Touristendestination ideal für einen ruhigen Familienurlaub und das Genießen des hervorragenden lokalen Essens und Weines geeignet.

Biograd na Moru

Biograd ist eine kleine Stadt in der Nähe von Zadar, dem Zentrum von Norddalmatien, und ein Ort mit langer und interessanter Geschichte. Es ist am bekanntesten dafür, dass es eine kroatische Königsstadt war, wo kroatische Könige gekrönt wurden und der Adel und Bischöfe residierten. In der Stadt gibt es mehrere wertvolle Gebäude aus dem frühen Mittelalter und späteren Epochen. Heute ist Biograd eines der führenden Touristenziele in Kroatien und ein wichtiges nautisches Zentrum, wo während des gesamten Jahres zahlreiche Veranstaltungen organisiert werden.

Zadar

Zadar liegt im nördlichen Teil Dalmatiens und ist auch dessen Wirtschaftszentrum. Zuerst entwickelte sie sich auf einer Halbinsel, wo sich heute der alte Stadtkern befindet und wurde von Römern, die sie als Kolonie für Soldaten im Ruhestand verwendeten, gegründet. Der bloße Raum der Stadt war bereits viel früher von der illyrischen Bevölkerung bewohnt. Im Laufe der Geschichte ist Zadar ein wichtiges dalmatinisches Zentrum geworden und so befinden sich dort Überreste des römischen Teils der Stadt, zahlreiche Kirchen und Gebäude hohen künstlerischen Wertes aus späteren Epochen, Museen und zahlreiche andere Einrichtungen. Von den modernen Attraktionen sind die einzigartigen Meeresorgeln und die Installation des Grußes an die Sonne (Pozdrav Suncu) am bekanntesten.

Šibenik

Šibenik ist eine der 4 großen Städte in Dalmatien und befindet sich im zentralen Teil, zwischen Zadar und Split. Šibenik entwickelte sich als mittelalterliche Stadt und gegründet wurde sie von Kroaten. Die Stadt breitete sich über Hänge und unter Festungen aus, die als Befestigungsanlagen entwickelt wurden. Während der Renaissance war sie ein wichtiges kulturelles Zentrum mit zahlreichen Humanisten und das berühmteste Gebäude aus dieser Zeit ist die im Übergangsstil von der Spätgotik zur Renaissance erbaute Kathedrale des Heiligen Jakob, das Werk des berühmten Juraj Dalmatinac. Jedes Jahr wird in Šibenik ein internationales Kinderfestival abgehalten und darunter auch zahlreiche Konzerte von in- und ausländischen Stars und so wird dann Šibenik zum Konzertzentrum Dalmatiens.

NP Krka

Der Nationalpark Krka liegt im Hinterland von Šibenik und umfasst beinahe den gesamten Verlauf des Flusses Krka, die durch die Karstlandschaft fließt und auf diesem Weg an mehreren Stellen zahlreiche Kaskaden überquert, die ihre Wasserfälle ausmachen. Der Größte und Bekannteste ist der Skradinski buk, es lohnt sich aber auf jeden Fall auch den Roški slap, Ogrlice und Manojlovac zu besichtigen. Im Park befindet sich auch das Franziskanerkloster Visovac, das auf der gleichnamigen Insel liegt, und etwas weiter flussaufwärts liegt das Krka Kloster. Im nördlichen Teil des Parks befinden sich Überreste des römischen Lagers Burnum mit einem sehr gut erhaltenen Amphitheater.

NP Plitvicer Seen

Die Plitvicer Seen sind der älteste Nationalpark in Kroatien. In der bergigen Region von Lika liegen 16 Seen kaskadenartig zwischen den Berghängen, wobei sie sich durch ihre smaragdgrünen und blauen Farben auszeichnen und durch Kalktuff-Barrieren verbunden sind. Im Park befindet sich der Veliki slap (großer Wasserfall), der mit seinen 78 Metern der höchste in Kroatien ist. Auf dem Gebiet des Parks gibt es mehrere Höhlen, von denen zwei für Besichtigungen geöffnet sind und eine weitere Attraktion des Parks sind Orchideen, da auf dem Gebiet des Parks sogar 50 Arten wachsen.

NP Kornaten

Der Kornati-Nationalpark umfasst etwa hundert Inseln, Inselchen und Felsklippen des Kornati-Archipels, die sich wie eine steinerne Halskette auf der blauen Meeresoberfläche aufreihen. Sie sind ein ideales Ziel für Bootsausflüge und bei Seglern sehr beliebt. Der Meeresgrund der Kornaten ist ebenfalls interessant zu erkunden und es kann mit einem der professionellen Tauchklubs, die Tauchtouren organisieren, getaucht werden. Auf der Außenseite einiger der Inseln befinden sich Kliffen, was noch eine der zahlreichen Schönheiten des Parks ist.

Naturpark Vrana-See

Der Naturpark Vrana-See ist der größte natürliche Süßwassersee Kroatiens und liegt direkt am Meer in der Nähe von Pakoštane. Er ist ein wichtiger Nistplatz für Watvögel und er verfügt auch über einen sehr reichen Fischbestand. Entlang des Sees gibt es Rad- und Wanderwege und oberhalb des Sees gibt es eine Raststätte mit einem Aussichtspunkt, von dem aus man einen wunderschönen Panoramaausblick auf den See, die Küste und die umliegenden Inseln genießen kann.

Naturpark Telašćica

Der Naturpark Telašćica befindet sich im südöstlichen Teil von Dugi otok und umfasst den größten Naturhafen, die Bucht von Telašćica, die daher unter Seefahrern außerordentlich beliebt ist, mehrere kleine Inseln, den Salzsee Mir, neben dem sich ein Asyl für Esel befindet, sowie die äußere Seite der Insel, die sich aus steilen Klippen, die senkrecht ins Meer herabfallen, zusammensetzt.

Kličevica - FALI GALERIJA

Die Kličevica ist eine mittelalterliche Festung in der Nähe von Benkovac, die oberhalb des gleichnamigen Flusses liegt. Die ansässigen kroatischen Adligen haben sie zur Überwachung der kroatisch-venezianischen Grenze erbaut. Während turbulenter historischer Zeiten befand sie sich unter Belagerung der Osmanen und bis heute sind fast das gesamte Gebäude und die Überreste der Befestigungsmauer erhalten geblieben.

Vrgada

Vrgada ist eine kleine Insel vor Pakoštane. Sie diente einst als Ort zur Überwachung der adriatischen Meeresroute und heute wird sie von vielen Seefahrern besucht, da ihr Archipel mit 15 Inseln sehr interessant ist. Es gibt keine Autos auf der Insel, sie ist von Pinienwäldern überdeckt und verfügt über Sandstrände und somit ist sie das richtige Reiseziel für einen ruhigen und entspannten Ausflug oder Sommerurlaub.

Prosika - FALI GALERIJA

Die Prosika ist ein künstlicher Kanal, der im 18. Jahrhundert am engsten Teil des Vrana-Sees, der ihn mit dem Meer verbindet, mit der Absicht der Bodenverbesserung des Sumpffeldes von Vrana, errichtet wurde. Am Anfang des Kanals befinden sich ein Bootsanlegeplatz und ein renoviertes Fischerhäuschen aus dem 19. Jahrhundert, das als Informationszentrum für Besucher des Naturparks dient.

Čelinka - FALI GALERIJA

Čelinka ist ein Aussichtspunkt auf einem Hügel über dem Ort Drage, von dem aus sich ein wunderschöner Panoramablick auf die Inseln Vrgada und die Kornaten sowie die Orte Pakoštane und Drage bietet. Auf dem Hügel können Sie die Überreste eines prähistorischen Fortes sehen, das von den ursprünglichen Bewohnern dieser Region geschaffen wurde.

Wasserquelle Pećina - FALI GALERIJA

Der Vrana-See erhält sein Wasser aus verschiedenen Quellen, eine von ihnen ist die Pećina, die sich im Ort Vrana befindet. Am Fundort der Quelle wurden römische Überreste des „svetišta Nimfi” (Heiligtums der Nymphen) gefunden und das antike Zadar versorgte sich von hier aus mit Trinkwasser.

Kamenjak - FALI GALERIJA

Der Kamenjak ist der Aussichtspunkt und das Informationszentrum des Naturparks Vrana-See an der Spitze des Berges, der sich oberhalb des zentralen Teils des Sees befindet und von wo aus sich ein unglaublicher Ausblick auf den See, die Küste und die umliegenden Inseln bietet. Neben dem Informationszentrum befinden sich auf dem Aussichtspunkt auch ein Souvenirladen und eine Konoba, in der traditionelle dalmatinische Gerichte gekostet werden können.

Ornithologischer Pfad „Vögel des Vrana-Sees” - FALI GALERIJA

Im Naturpark Vrana-See befindet sich ein ornithologischer Lehrpfad mit Aussichtstürmen, von denen aus zahlreiche Vogelarten, die den See bewohnen, beobachtet werden können. Sie sind aus Holz gemacht und fügen sich somit hervorragend in die Umgebung ein und entlang des gesamten Pfades sind Informationstafeln mit Informationen zu Vögeln und interessanten Themen zu diesen Vögeln, aufgestellt.

Gradina - FALI GALERIJA

Die Überreste des Benediktinerklosters aus dem 9. Jahrhundert befinden sich in der Ortschaft Gradina, die sich im Naturpark Vrana-See befindet, sie wird auch „stari grad Vrana” (Altstadt Vrana) genannt. Sie war im Mittelalter von großer Bedeutung, als hier die kroatische Königskrone aufbewahrt wurde und im Laufe der Geschichte wurde die Stadt von Benediktinern, Templern, Venezianern und Osmanen regiert. Gleich daneben befindet sich Maškovića Han.

Maškovića Han

Maškovića han ist das westlichste Beispiel der türkischen Weltarchitektur und befindet sich neben dem Ort Vrana im Naturpark Vrana-See. Der Bau wurde von Jusuf Mašković, einem Würdenträger auf dem türkischen Hof, der gebürtig aus dieser Gegend stammt, begonnen und das Gebäude sollte als „Han“ (Haus) und Residenz Maškovićs dienen. Heute ist es zu einem Heritage Hotel und Restaurant umgebaut worden und auf dem Komplex gibt es auch ein Museum und einen Souvenirladen.

Fun park Mirnovec

Der erste kroatische Vergnügungspark Mirnovec liegt zwischen Biograd und Pakoštane und bietet Besuchern wahren Familienspaß und eine ausgezeichnete Ausflugsmöglichkeit. Er ist in mehrere thematische Einheiten unterteilt, worunter sich zahlreiche Attraktionen für Kinder und Erwachsene befinden. Außerdem gibt es im Park auch Restaurants, Cafés und Souvenirläden.

Cookie-Erklärung | Datenschutzrichtlinie